Hilfe für Flutopfer auf den Philippinen Weltbibelhilfe sammelt für Aktion der P hilippinischen Bibelgesellschaft

Die Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft hat eine Aktion zu Gunsten der Taifun- und Flutopfer auf den Philippinen gestartet. Viele Philippiner haben bei der Katastrophe unter den Trümmern oder in den Wasserfluten ihre Bibel verloren. „Die Heilige Schrift schenkt gerade in schweren Zeiten Hoffnung und Trost“, sagte der ehemalige württembergische Landesbischof Eberhard Renz, der die Aktion unterstützt. Die Philippinische Bibelgesellschaft will deshalb möglichst viele biblische Schriften in den Sprachen des Landes an die betroffenen Menschen verteilen.
Die Philippinische Bibelgesellschaft arbeitet in den zerstörten Gebieten eng mit Kirchen und Hilfsorganisationen am Ort zusammen. In den Kirchen werden zum Beispiel Wasser, Lebensmittel und Decken verteilt. Die Gotteshäuser sind laut Bibelgesellschaft zum Zufluchtsort für die Heimatlosen geworden. Dort bäten sie um den Schutz Gottes für sich und ihre Angehörigen. Mehr als 80 Prozent der Philippiner gehören einer christ-lichen Kirche an; die meisten sind katholisch.
Die Generalsekretärin der Philippinischen Bibelgesellschaft, Dr. Nora Lucero, berichtet, dass sie in den Kirchen vielen traumatisierten Männern, Frauen und Kindern mit tiefen seelischen Wunden begegnet. Für viele sei die Bibel eine tägliche Kraftquelle, um die schwierige Zeit durchzustehen. Die Generalsekretärin bittet deshalb um Spenden, um biblische Schriften und Kinderbibeln verteilen zu können.
Der Taifun „Haiyan“ traf Anfang November die Philippinen. Experten sehen in ihm ei-nen der stärksten Wirbelstürme seit Aufzeichnungsbeginn. Viele vergleichen die Aus-wirkungen mit dem Tsunami 2004. Mit extremen Windgeschwindigkeiten und Nieder-schlägen traf er besonders die philippinische Insel Leyte. Tausende Menschen verloren ihr Leben, andere ihre gesamte Existenzgrundlage.
Die Weltbibelhilfe sammelt in Deutschland Spenden für die Übersetzung und Verbrei-tung der Bibel sowie andere bibelgesellschaftliche Arbeit weltweit. Partner sind die im Weltverband der Bibelgesellschaften (UBS; United Bible Societies) zusammenge-schlossenen Gesellschaften. Der Weltverband zählt 146 Mitglieder und ist in mehr als 200 Ländern aktiv.
Weitere Informationen gibt es unter www.weltbibelhilfe.de