Neuerscheinung „Flucht und Neuanfang“

Die bewegendsten Migrationsgeschichten der Bibel

Stuttgart. Viele Männer und Frauen in der Bibel eint ein Schicksal: Abraham, Jakob, Rut und selbst Jesus und seine Familie waren Flüchtlinge. Im Buch „Flucht und Neuanfang – Die bewegendsten Migrationsgeschichten der Bibel“ erzählt Autorin Elsa Tamez mit den Texten des Alten und Neuen Testaments von ihrem Schicksal. Gelesen werden diese Geschichten vor dem Hintergrund heutiger Migration.

„Die Bibel ist voller Geschichten über alle Arten von Migration“, heißt es im Vorwort des Buches. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Einige verlassen ihre Heimat, weil sie von Gott einen besonderen Auftrag erhalten haben. Andere werden aus dem Heimatland vertrieben oder fliehen vor Hunger, Unterdrückung, Krieg und Verfolgung. Schon das erste Glaubensbekenntnis in der Bibel bezieht sich auf eine Flucht. Abraham bekennt: „Mein Vorfahr war ein heimatloser Aramäer. Als er am Verhungern war, zog er mit seiner Familie nach Ägypten und lebte dort als Fremder.“ (5. Mose/Deuteronomium 26,5)

„Es gibt nur wenige wichtige Ereignisse der Bibel, die nichts mit Wanderbewegungen zu tun haben“, schreibt Autorin Tamez. Das Buch „Flucht und Neuanfang“ greift unterschiedlichste Aspekte dieser biblischen Migrationsgeschichten heraus. Da geht es unter anderem um Menschenhandel als Form der Zwangsmigration, um die Ablehnung von Einwanderern und Gesetze zu ihrem Schutz sowie Frauen als Migrantinnen. Auch von den Erfolgen der Einwanderer wird am Beispiel Isaaks, Jakobs und Josefs berichtet.

„Die Ein- und Auswanderer in der Bibel machen ähnliche Erfahrungen wie heutige Migranten“, erläutert Elsa Tamez. Um die biblischen Geschichten mit den Augen heutiger Migrantinnen und Migranten zu sehen, müsse man etwas über deren Lebenswirklichkeit wissen. Viele Vorstellungen über Migranten seien falsch. Die Forschung zeige, dass beide Seiten, die Zuwanderer und die Einheimischen, profitieren können.

Autorin Elsa Tamez war Professorin für Bibelwissenschaften an der „Latin American Biblical University“ in Costa Rica. Die gebürtige Kolumbianerin forscht zu den Themen Gerechtigkeit, Armut und Frauen. Für den Weltverband der Bibelgesellschaften (United Bible Societies; UBS) arbeitet sie als Übersetzungsberaterin. Sie wünscht sich, dass ihr Buch eine Hilfe für viele Migranten ist: „Die Tatsache, dass alle wichtigen Persönlichkeiten der Bibel auf irgendeine Weise Ein- oder Auswanderer sind, gibt den Menschen eine gewisse Würde und die Gewissheit, dass Gott sie begleitet und beschützt. Gott macht keinen Unterschied zwischen Menschen, wir sind alle gleich vor ihm.“

„Flucht und Neuanfang“ wurde von Christiane Herrlinger ins Deutsche übersetzt. Die Originalausgabe auf Portugiesisch ist bei der Brasilianischen Bibelgesellschaft erschienen. Die Bibeltexte sind der Gute Nachricht Bibel entnommen. Dabei handelt es sich um eine moderne Bibelübersetzung für alle, die mit der traditionellen Kirchensprache nicht mehr vertraut sind. Sie ist bis heute die einzige durchgehend interkonfessionelle deutsche Bibelübersetzung.

RTM

Flucht und Neuanfang
Die bewegendsten Migrationsgeschichten der Bibel
ISBN 978-3-438-04813-4
Deutsche Bibelgesellschaft
Kartoniert, 215 Seiten
Format: 11,9 x 17,8 cm
Preis: 8,50 Euro

Mehr Informationen

www.die-bibel.de