Größte Bibel der Welt heißt alle willkommen

Aussichtsturm zur Weltausstellung am Wittenberger Hauptbahnhof eröffnet

Stuttgart/Wittenberg. Wenige Tage vor Eröffnung der „Weltausstellung Reformation“ präsentieren der Verein Reformationsjubiläum 2017 und die Deutsche Bibelgesellschaft zusammen mit der Nüssli (Deutschland) GmbH den Torraum „Welcome“ am Wittenberger Hauptbahnhof. Im Zentrum des Bereichs steht ein Aussichtsturm. Die Gestaltung ist angelehnt an die neue Lutherbibel 2017. Auf der Rückseite wird unter dem Motto „Die ganze Bibel auf einen Blick“ der vollständige Text der Lutherbibel abgebildet.

27 Meter hoch ragt der Bibelturm vor dem Bahnhof in den Himmel. Auf seinem Plateau finden bis zu 80 Personen Platz. „Ein Blick über Lutherstadt Wittenberg direkt bei der Ankunft“, das war die Idee der Initiatoren der Weltausstellung Reformation, die am kommenden Wochenende beginnt.

Ulrich Schneider, Geschäftsführer des Vereins ist begeistert: „Der Turm im Torraum ‚Welcome‘ ermöglicht gleich zu Beginn des Wegs durch die Weltausstellung Reformation einen Perspektivwechsel. Wer die 162 Stufen hoch steigt, bekommt eine Orientierung über das gesamte Weltausstellungsgelände. Zudem ist er ein sichtbares Zeichen auch für alle, die am Hauptbahnhof Wittenberg nicht aussteigen. Sie werden eingeladen, die Weltausstellung zu besuchen.

Die passende Optik liefert die Deutsche Bibelgesellschaft (Stuttgart) mit der Jubiläumsausgabe der revidierten Lutherbibel 2017. „Es ist großartig für uns als Bibelgesellschaft hier vertreten zu sein.“, so Dr. Christian Brenner, von der erweiterten Geschäftsleitung der Deutschen Bibelgesellschaft, „Die Reformation war eine Wiederentdeckung von Gottes Wort; die Bibel ihr wichtigstes Buch. Umso wichtiger ist es uns, zu zeigen, dass die Bibel auch heute noch ein Buch ist, das seinen Platz in der Mitte des Lebens hat.“ Dementsprechend sei der Turm nicht nur als Bibel „verpackt“: Auf der Rückseite ist auf über 1400 Seiten der vollständige Bibeltext im Originalsatz abgedruckt – natürlich in der Übersetzung Martin Luthers. Mit etwa 30 Metern Gesamthöhe ist der Turm damit die größte Bibel der Welt. Der Eintrag für das Guinnessbuch der Rekorde ist beantragt.

Für die Nüssli (Deutschland) GmbH, die sich auf das Errichten temporärer Bauten spezialisiert hat und auch diesen Turm erstellt hat, war „die größte Bibel der Welt ein außergewöhnliches Projekt, das auch für uns nicht alltäglich ist“. So Michael Kelm, Leiter der Niederlassung Berlin von Nüssli.

Eine erste Gelegenheit, die Lutherstadt von der größten Bibel der Welt aus zu betrachten, bietet sich Besuchern am Samstag, dem 20. Mai, bei der Eröffnung der Weltausstellung Reformation, anschließend ab dem 24.05. beim Deutschen Evangelischen Kirchentag, der in Berlin und Wittenberg stattfindet, und bis zum Ende der Weltausstellung Reformation am 20. September.

Der Torraum „Welcome“ ist eines von sieben „Toren zur Freiheit“, in denen Kirchen, Organisationen und Kulturschaffende aus aller Welt ihre Sicht auf die Reformation präsentieren. Unter ihnen ist der Bibelturm das höchste Bauwerk und die erste Attraktion für Besucherinnen und Besucher, die Wittenberg über den Hauptbahnhof erreichen.

Fotos: Bibelturm in Wittenberg (2), Bild auf dem Aufsichtsturm mit (v.l.): Christian Brenner, Ulrich Schneider und Michael Kelm.

Veranstaltungen rund um die Bibel
beim Kirchentag in Berlin

Die Deutsche Bibelgesellschaft und die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Bibelmuseen präsentieren sich an verschiedenen Orten beim Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 24. bis 28. Mai in Berlin. In der „Messe im Markt“ ist die Bibelgesellschaft mit einem Stand zur Weltbibelhilfe und der Flüchtlingsarbeit (Stand-Nummer 3.2-B13) vertreten und in der Kirchentagsbuchhandlung in Halle 4.2b der Messe Berlin mit ihren Produkten.

Im Zentrum Bibel in Halle 11.2 der Messe Berlin nimmt Generalsekretär Dr. Christoph Rösel am Donnerstag, 25. Mai, um 11 Uhr an einer Podiumsdiskussion zur Luther- und Einheitsübersetzung teil. Workshops zum Thema Bibelübersetzung mit Dr. Rösel sind am Samstag, 27. Mai, von 15 bis 18 Uhr im Programm. Im Zentrum Kulturkirchen in der Kirche Sankt Matthäus im Bezirk Tiergarten ist die Bibelgesellschaft am Freitag um 15 Uhr an der Podiumsdiskussion „Wem gehört die Lutherbibel? Zwischen Verkündigung und wirtschaftlichen Interessen“ beteiligt.

Eine Veranstaltung mit der Basis-Bibel-Schirmherrin und Generalsekretärin des Kirchentages, Dr. Ellen Ueberschär, findet am Donnerstag um 17.30 Uhr auf dem „MarktPlatz“ im Markt der Möglichkeiten statt und am Samstag um 10.30 Uhr auf der Autorenbühne der Kirchentagsbuchhandlung. Die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Bibelmuseen präsentiert sich im Zentrum Bibel mit einem Erzählzelt und bietet Führungen im Pergamonmuseum und im Neuen Museum an.

KONTAKT:

Deutsche Bibelgesellschaft

Sven Bigl
Referent für Öffentlichkeitsarbeit
Balinger Straße 31 A

70567 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 711 7181-Durchwahl
Telefax: +49 (0) 711 7181-Durchwahl
E-Mail: bigl

r2017

Christof Vetter

Abteilungsleiter Marketing

Pressezentrum Weltausstellung

Altes Rathaus – Markt 26

06886 Lutherstadt Wittenberg

Telefon: +49 3491 6434-730

Mobil: +49 160 4411011

Email: c.vetter

Nüssli (Deutschland) GmbH

Bianca Jungkunz, Marketing & Sales

Nüssli (Deutschland) GmbH

Rothgrund 6

91154 Roth

Telefon: +49 9171 9763 47,

Telefax: +49 9171 9763 50

Mobil: +49 151 544 50 144

Email: bianca.jungkunz

Mehr Informationen

www.die-bibel.de