BasisBibel-Hörbuch mit prominenten Sprechern

Evangelien und Apostelgeschichte in prägnanter Sprache

Stuttgart, 27. März 2013. Die BasisBibel gibt es jetzt auch als Hörbuch. Die Sprecher sind Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck, Andreas Fröhlich und Sascha Draeger. Sie sind vielen jungen Menschen vor allem als Hörspiel-Sprecher der Krimiserie „Die drei Fragezeichen“ bekannt. Die Fassung der BasisBibel mit den vier Evangelien und der Apostelgeschichte kann im Internet im iTunes Store und bei Audible als Audiodatei heruntergeladen werden.

Die Deutsche Bibelgesellschaft ist überzeugt: „Mit ihren kurzen, prägnanten Sätzen und ihrer klaren Struktur ist die BasisBibel wie geschaffen für das Medium Hörbuch“. Als erste crossmediale Übersetzung berücksichtigt die BasisBibel das durch Computer und Internet veränderte Medienverhalten. Sie ist nah am griechischen Urtext übersetzt und die Sätze in der BasisBibel überschreiten in der Regel keine 16 Wörter.

Die BasisBibel erscheint bei der Deutschen Bibelgesellschaft bereits als gedruck­tes Buch, in der Software-Reihe „bibel multimedial“, im Internet und als App für iPhone und iPad sowie das Betriebssystem Android. Die Bibelübersetzung wendet sich gezielt an eine neue Generation von Leserinnen und Lesern, denen die klas­sische Kirchen- und Bibelsprache nicht vertraut ist.

Die Hörbibel enthält den vollständigen Text der vier Evangelien Matthäus, Markus, Lukas und Johannes sowie die Apostelgeschichte in der Fassung der jeweiligen Erstveröffentlichung 2006 bis 2008. Als klassisches Buch und in elektronischer Form liegt für die Übersetzung inzwischen das ganze Neue Testament mit Psalmen vor. In den nächsten Jahren wird das komplette Alte Testament übersetzt. Weitere Informationen zur Übersetzung gibt es unter www.basisbibel.de.

Das Hörbuch „BasisBibel: Die vier Evangelien und die Apostelgeschichte“ wird unter anderem in folgenden Online-Shops als Download zum Kauf angeboten:

Hörbeispiel: Die Seligpreisungen aus der Bergpredigt (Copyright Deutsche Bibelgesellschaft)

Ruanda: Versöhnung durch Gottes Wort

Weltbibelhilfe unterstützt Alphabetisierung mit der Bibel

Stuttgart, 22. März 2013. „In Ruanda hilft die biblische Botschaft der Versöhnung, das Trauma des Völkermordes zu überwinden“, schreibt der ehemalige württembergische Landesbischof Eberhardt Renz in der Aussendung der Weltbibelhilfe an ihre Förderer zu Ostern. Die Weltbibelhilfe unterstützt mit ihrer aktuellen Kampagne Alphabetisierungskurse in dem ostafrikanischen Land, das immer noch unter den Folgen des Genozids von 1994 leidet.

„An Ostern feiern wir, dass Gott sich in Jesus Christus mit seinen Geschöpfen versöhnt hat“, erklärt der Altbischof. Deshalb sollten wir Menschen uns auch untereinander versöhnen. In Ruanda sei äußerst bemerkenswert, dass Angehörige früher verfeindeter Volksstämme anhand biblischer Texte gemeinsam lesen und schreiben lernen.

„Die Botschaft der Bibel ist für den langen Weg der Versöhnung wichtiger denn je“, sagt auch Emmanuel Kayijuka, Generalsekretär der Ruandischen Bibelgesellschaft. Doch ein Drittel der ländlichen Bevölkerung seien Analphabeten, die die Bibel nicht eigenständig lesen könnten. Biblische Leselernkurse auf dem Lande werden daher auch vom Staat unterstützt.

Die Ruandische Bibelgesellschaft bildet ehrenamtlich Mitarbeitende aus den Kirchen zu Kursleitern aus. Außerdem stellt sie das komplette Lernmaterial für die Teilnehmenden zur Verfügung. Nach Beendigung des Kurses erhalten sie eine kostenlose Bibel und eine Bescheinigung vom Bildungsministerium.

Die Aktion Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft sammelt in Deutschland Spenden für die Arbeit der Bibelgesellschaften weltweit. Partner sind die im Welt­verband der Bibelgesellschaften (UBS; United Bible Societies) zusammenge­schlossenen Gesellschaften.

Der Weltverband zählt 146 Mitglieder und ist in mehr als 200 Ländern aktiv. In 70 Ländern mit mehr als 150 Projekten engagieren sich die Bibelgesellschaften für Leselernprogramme. Der Weltverband ist daher auch offizieller Partner der Unesco, der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur.

Weitere Informationen gibt es unter www.weltbibelhilfe.de.

RTM

Bildhinweis(Fotos: Weltbibelhilfe):
Studierende aus Ruanda mit ihrer ersten eigenen Bibel

PM Ruanda WBH.pdf

Die Bibel zur Osterzeit


Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

spacer.gif
130200_logo.jpg
111017_nl_100322_01_01
spacer.gif
spacer.gif std_inhalt.gifstd_trenner_91.gifstd_bibelonline_shop.gifstd_trenner_02.gifstd_fachportale.gifstd_trenner_02.gifstd_produkte.gifstd_trenner_02.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif
1 | 5.000 BasisBibel-Fans auf Facebook
2 | Reise ins Land der Mitte
3 | Jahresserie: Die Bibel in anderen Ländern
4 | Bibeln zum Einsteigen und Festlesen
5 | Mehr als drei Wünsche erfüllt
6 | Durch die Welt der Bibel reisen
7 | Innovative Übersetzung mit hebräischer Poesie
spacer.gif
std_trenner_v.gif
spacer.gif
spacer.gif
spacer.gif 1 | 5.000 BasisBibel-Fans auf Facebook spacer.gif
spacer.gif
BasisBibel_Logo_lila

Immer mehr Bibelleser nutzen Angebot im Social Network

„BasisBibel gefällt mir“ haben aktuell 5.000 Fans auf Facebook angeklickt. Seit ihrem Start 2009 ist die Fanseite der crossmedialen Bibelübersetzung stetig gewachsen. Die Deutsche Bibelgesellschaft informiert die BasisBibel-Fans als erstes über alle Neuigkeiten rundum das laufende Übersetzungsprojekt und über Medienangebote wie Apps, Software und Updates. Nah dran sind die Fans auch bei innovativen BasisBibel-Projekten, die in Jugendgruppen, Gemeinden und Schulen umgesetzt werden. Zudem bietet die Facebook-Seite täglich einen interessanten Impuls wie aktuell einen Psalm-Vers. Viel Wert wird auch auf die Rückmeldungen der Fans zur BasisBibel gelegt, diese fließen direkt in die Übersetzung der noch ausstehenden Bücher aus dem Alten Testament ein.

Erfahren Sie mehr
spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif 2 | Reise ins Land der Mitte spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif
BR_Heft_1_13_Titel BibelReport berichtet über die Sehnsucht nach der Bibel in China

Die aktuelle Ausgabe des BibelReports entführt die Leser ins Land der Mitte bis zur Amity-Druckerei in Nanjing. Vertreter der Bibelgesellschaften besuchten in China die Druckerei, die 1987 mithilfe des Weltverbandes der Bibelgesellschaften gegründet wurde und auch heute noch von ihm unterstützt wird. Inzwischen wurden dort mehr als 100 Millionen Bibeln gedruckt. „Auch wenn die Zahl hoch erscheint, reicht sie bei Weitem nicht aus“, betont Weltbibelhilfe-Referent Tobias Keil. Menschen auf der ganzen Welt interessierten sich mehr denn je für Gottes Wort. Das gelte besonders dort, wo es vormals schwierig war, eine Bibel zu bekommen, wie zum Beispiel in China. Weitere Themen des BibelReports sind die Kanonbildung des Neuen Testamentes, bedeutende Bibeln der Reformationszeit und ein Hilfsprojekt für blinde Kinder in Ghana.

Erfahren Sie mehr
spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif
spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif 3 | Jahresserie: Die Bibel in anderen Ländern spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif
Ruanda Diesmal: Ruanda – mit biblischen Werten im Aufwärtstrend

1994 begann in Ruanda ein Völkermord, der in die Geschichte einging: Mindestens 500.000 Menschen fielen dem Verbrechen zum Opfer. Heute arbeitet Ruanda an einer positiven Zukunft, dabei werden biblische Werte in weiten Teilen der Gesellschaft als Hilfe empfunden. Und es geht voran: Die Infrastruktur wurde verbessert. Die Wirtschaft wuchs 2012 in einem der ärmsten Länder der Welt um immerhin 7,7 Prozent. Auch die Bibelgesellschaft in Ruanda hat eine Vision für eine bessere Zukunft: Ein neues Bibelhaus soll dabei helfen, die eigene Arbeit zu stärken, die z.B. elementar bei der Hilfe für Aids-Kranke ist. Mehr als 150 Selbsthilfegruppen hat die Bibelgesellschaft in den letzten Jahren aufgebaut. Zudem bringt sie das Wort Gottes unter die Menschen: „Wir verbreiten jährlich rund 55.000 Bibeln“, sagt Marketingdirektor John Kanimba und ergänzt, „das Potenzial ist ohne Zweifel größer“.

Erfahren Sie mehr
spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif
spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif 4 | Bibeln zum Einsteigen und Festlesen spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif
1292
1692
Die neuen „Für-Dich“-Ausgaben Luther und Gute Nachricht

Die beliebten „Für dich“-Bibeln gibt es jetzt in einem neuen Look: grafisch neu gestaltet und auf hochwertiges weißes Papier gedruckt, sind sie jetzt noch ansprechender als zuvor. Besonders die 96 Sonderseiten holen Jugendliche und Neueinsteiger ab, da auf ihnen mit vielen Bildern, Infokästen und Schaubildern zentrale Themen der Bibel leicht verständlich aufbereitet werden. Da blättert man gerne durch, bleibt hängen und liest sich fest. Zudem bieten die Ausgaben viele Tipps für den Einstieg ins Bibellesen, einen Überblick über das Alte und Neue Testament und einen Jahres-Bibelleseplan. Sowohl die „Für dich“-Bibel mit der modernen Gute Nachricht Übersetzung als auch die Ausgabe mit dem klassischen Luthertext sind attraktive Bibeln für junge Leser, Schulklassen und Konfirmandengruppen – beide sind auch zum vergünstigten Staffelpreis erhältlich.

Die neue Lutherbibel für dich (mit Apokryphen)
Preis: € 12,90
ISBN: 978-3-438-01292-0
Format: 12 x 18 cm
Einbandart: Festeinband

Erfahren Sie mehr

Die neue Gute Nachricht für dich
Preis: € 12,90
ISBN: 978-3-438-01692-8
Format: 12 x 18 cm
Einbandart: Festeinband

Erfahren Sie mehr
spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif
spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif 5 | Mehr als drei Wünsche erfüllt spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif
6182_neu Die große Kinderbibel-DVD begeistert multimedial

Kinder vertiefen sich mit Begeisterung in Geschichten, lassen sich von Filmen faszinieren, und machen gerne mit. All dies bietet diese DVD: Sie enthält 40 spannende Geschichten aus der Bibel sowie Zeichentrickfilme, Audios, Malvorlagen und fröhliche Lieder. Alle Geschichten und die beliebten Illustrationen von Rüdiger Pfeffer sind den beiden erfolgreichen Kinderbibeln „Komm, freu Dich mit mir“ und „Komm, lass uns feiern“ entnommen. Die Glanzstücke auf dieser DVD sind zwei halbstündige Filme zur Oster- und Weihnachtsgeschichte, die sich mit ruhigem Erzähltempo und liebevoll gezeichneten Szenen viel Zeit für die Geschichten nehmen. Gleich beim Zusehen können die Kinder die fröhlichen Lieder mitsingen. Eine DVD für Gemeinde, Kindergarten und Schule, die einfach Spaß macht.

Die große Kinderbibel-DVD

Preis: € 24,90
ISBN: 978-3-438-06182-9
Einbandart: DVD in Klarsichtbox

Erfahren Sie mehr
spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif
spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif 6 | Durch die Welt der Bibel reisen spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif
6240
spacer.gif
std_cnt_art_o.gif
std_artikel_rand_grau_l.gif Der historische Bibelatlas – mit Landkarten, Illustrationen und Bildern std_artikel_rand_grau_r.gif
std_artikel_rand_blau_l.gif Preis: € 24,90
ISBN: 978-3-438-06240-6
Format: 19,5 x 24cm
Einbandart: Fadenheftung, Festeinband
std_artikel_rand_blau_r.gif
std_cnt_spacer.gif
spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif 7 | Innovative Übersetzung mit hebräischer Poesie spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif spacer.gif
0976
spacer.gif
std_cnt_art_o.gif
std_artikel_rand_grau_l.gif BasisBibel Neues Testament + Psalmen std_artikel_rand_grau_r.gif
std_artikel_rand_blau_l.gif Preis: € 19,90
ISBN: 978-3-438-00976-0
Format: 13 x 19 cm
Einbandart: Flexibler Einband mit farbiger Banderole
std_artikel_rand_blau_r.gif
std_cnt_spacer.gif
spacer.gif spacer.gif
spacer.gif spacer.gif spacer.gif
spacer.gif
Anmelden Daten ändern Abmelden Sie finden uns auch hier:
Verantwortlich für diesen Newsletter ist die Deutsche Bibelgesellschaft, Balinger Straße 31A, D-70567 Stuttgart
Telefon: 0800 – 242 3546 (gebührenfreie Servicenummer), Fax: 0711 7181 250
Bildquellennachweis: tulips© 12sira34 / sxc.hu

Sie haben Anregungen für uns, interessieren sich für weitergehende Informationen
oder wollen uns einfach mal Ihre Meinung sagen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an newsletter.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

std_footer_rand_unten.jpg

Ostfriesische Bibelgesellschaft tagte unter Vorsitz von Dr. Klahr

Die Bibel zu den Menschen bringen

Vorstand der Ostfriesischen Bibelgesellschaft tagte

öso. Emden. Erstmals tagte der Vorstand der Ostfriesischen Bibelgesellschaft (OBG) unter Vorsitz von Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr in der neuen Landessuperintendentur in Emden. „Wir wollen die Bibel und damit Gottes Wort zu den Menschen bringen“, sagte Dr. Klahr und freute sich, dass weitere bibelmissionarische Projekte unterstützt werden konnten. Dazu gehört, dass die Bibelgesellschaft Großdruckbibeln und Großdruckgesangbücher für die Krankenhausseelsorge in der Ubbo-Emmius-Klinik in Aurich bereitstellen konnte.

In diesem Jahr wird ein Schwerpunkt auf der Begleitung der unter Dreijährigen in den kirchlichen Kindertagesstätten liegen. Den neu entstandenen Krippen sollen dem Alter angemessene Bibel-Bilder-Bücher zur Verfügung gestellt werden. Zur Mitgliederversammlung am 25. September 2013 werden auch die Leitungen der Kindertagesstätten nach Holtland mit eingeladen, denn dort werden Beispiele für das spannende Erzählen von biblischen Geschichten im Mittelpunkt stehen. „Die Bibel erzählt wunderbare Geschichten von der Liebe Gottes zu den Menschen. Diese wollen wir den Kindern nicht vorenthalten“, sagte Dr. Klahr.

Auf der Vorstandssitzung berichtete Pastor i.R. Kurt Perrey über Aktionen des Norder Bibelfliesenteams, das von der Ostfriesischen Bibelgesellschaft seit Beginn der Arbeit unterstützt wird. In diesem Jahr feiert das Bibelfliesenteam sein zehnjähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass wird die Wanderausstellung der Bibelfliesen nach Norden zurückkehren und vom 1. Juli bis zum 15. August 2013 in der Ludgerikirche zu sehen sein.

Der Geschäftsführer der Ostfriesischen Bibelgesellschaft, Alwin Pfanne aus Aurich, gab seinen Jahresbericht. Unter anderem konnten der Druck des Ihlow-Breviers und die zweite Auflage der Fliesenbibel unterstützt und Kinderbibelhefte für die Tafeln als Weihnachtsgeschenke an Kinder verteilt werden.

Die Ostfriesische Bibelgesellschaft e.V. hat derzeit 40 Einzelpersonen und 91 evangelisch-lutherische und evangelisch-reformierte Kirchengemeinden als Mitglieder.

BU: (Foto: Dr. Hannegreth Grundmann)
Der Vorstand der Ostfriesischen Bibelgesellschaft tagte in der Landessuperintendentur in Emden: Georg Collmann (Rhauderfehn, von links), Pastor i.R. Kurt Perrey (Emsdetten), Pastorin Etta Züchner (Emden), Irmtraud Baumann (Emden), Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (Emden), Alwin Pfanne (Aurich), Pastorin Marita Sporé (Loppersum) und Pastor Torsten Nolting-Bösemann (Asel).

5000 Facebook-Fans der BasisBibel

Wachsende Zahl von Bibellesern nutzt Angebot im Social Network

Stuttgart, 22. Februar 2013. Die Facebook-Seite der BasisBibel hat jetzt 5000 Fans. Die Deutsche Bibelgesellschaft freut sich über die ausgesprochen positive Entwicklung seit Gründung der Seite im Oktober 2009.

Fans der BasisBibel erfahren auf der Facebook-Seite alles über die Fortschritte der crossmedialen Bibelübersetzung und werden über neue Medienangebote und Updates zuerst informiert. Aktuelle Aktionen, wie zur Fastenzeit, bieten täglich interessante Impulse. Aktiv bestimmen die BasisBibel-Fans zudem, welcher Psalm Vers für Vers als Post auf Facebook erscheint. So bietet die Seite derzeit jeden Tag einen Vers aus Psalm 119 – der Psalm wurde von den Fans gewählt − und Impulse zur Fastenzeit.

Viel Wert wird auch auf Hinweise und Anregungen von Fans gelegt, die in das aktuelle Übersetzungsprojekt einbezogen werden. Kommentare von Fans bestätigen die bisherige Übersetzungsarbeit. So schrieb ein Fan: „Ich bedanke mich herzlich für die großartige Übersetzung der BasisBibel. Ich lese sie regel­mäßig auf meinem Handy und die Klarheit und Einfachheit der Sprache sowie die übersichtliche Form der Darstellung auf dem Display erschließen mir auch altvertraute Texte immer wieder neu.“

Zudem erfahren die BasisBibel-Fans, wie die Übersetzung auch in Jugendgruppen oder Gemeinden genutzt wird. So wird das Projekt der Deutschen Bibelgesellschaft „BasisBibeln für Paraguay“ auf der Facebook-Seite mit Bildern begleitet und zeigt den Weg vom Versand der BasisBibeln nach Südamerika bis zu ihrer Verteilung und Verwendung in den dortigen deutschsprachigen Gemeinden.

Die BasisBibel gibt es bisher als gedrucktes Buch, in der Reihe „bibel multime­dial“, im Internet und als App für iPhone und iPad sowie das Betriebssystem Android. Als erste crossmediale Übersetzung berücksichtigt sie das durch Computer und Internet veränderte Medienverhalten. Sie ist nah am griechischen Urtext übersetzt und die Sätze in der BasisBibel überschreiten in der Regel keine 16 Wörter. Die Bibelübersetzung wendet sich zugleich an eine neue Generation von Leserinnen und Lesern, denen die klassische Kirchen- und Bibelsprache nicht vertraut ist.

Das Neue Testament der BasisBibel ist seit Mitte November 2010 im Handel. Seit 2012 liegen auch die Psalmen in der neuen Übersetzung vor. In den nächsten Jahren wird das komplette Alte Testament übersetzt.

Mehr Informationen: facebook.com/basisbibel.deund www.basisbibel.de

Welt-Braille-Tag am 4. Januar

Die Bibel Punkt für Punkt ertastet

Welt-Braille-Tag wird am 4. Januar gefeiert

Stuttgart, 3. Januar 2013. In mehr als 50 Ländern verbreitet der Weltverband der Bibelgesellschaften mit Partnern biblische Texte in Blindenschrift. Daran erinnern die Bibelgesellschaften aus Anlass des Welt-Braille-Tages am 4. Januar. Für viele blinde Menschen in den Entwicklungsländern bedeutet die Kenntnis der Blindenschrift mehr Unabhängigkeit, den Zugang zu praktischen Hilfen im Alltag und größere Anerkennung in der Gesellschaft. Oft wurde das Braille-Alphabet in der jeweiligen Sprache erstmals für die Bibel entwickelt und der Weg in ein selbstbestimmtes Leben mit diesem Lesestoff ermöglicht.

Der Welt-Braille-Tag wird am Geburtstag von Louis Braille (1809 bis 1852) gefeiert. Der Franzose erfand 1825 sein System der Blindenschrift. Es handelt sich um eine Kombination von jeweils sechs Punkten für einen Buchstaben, mit denen das ganze Alphabet dargestellt werden kann. Die Punkte werden mit den Fingern ertastet.

Biblische Texte in der Braille-Schrift sind in rund 200 Sprachen verfügbar. Die komplette Bibel liegt heute in 40 Sprachen vor. Dazu zählen Sprachen mit großer Verbreitung wie Englisch, Spanisch, Französisch, Arabisch und Chinesisch, aber auch eine Reihe indischer und philippinischer Sprachen wie Hindi, Tamil und Tagalog. In Deutsch erschien die Bibel im Braille-System 1909 erstmals komplett. An der vollständigen Publikation in weiteren Sprachen wird in verschiedenen Projekten der Bibelgesellschaften gearbeitet.

In Deutschland sammelt die Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft Spenden für entsprechende Projekte in ärmeren Ländern. So wurden mit deutscher Hilfe zum Beispiel Projekte für Menschen mit Sehbehinderungen in Westafrika umgesetzt. Kinderbibeln, neutestamentliche Geschichten und Arbeitshefte für blinde Schülerinnen und Schüler standen 2012 in Ghana im Mittelpunkt. In Burkina Faso entwickelte die Bibelgesellschaft ein Braille-Alphabet für die weit verbreitete Sprache Mòoré. Als erste Publikation in der Blindenschrift erschien 2009 das Neue Testament in Mòoré.

Die ganze Bibel in Blindenschrift umfasst rund 40 Bände und wiegt etwa 40 Kilogramm. „Eine Bibel in Braille-Schrift kostet in der Herstellung mindestens 450 Euro“, erklärt Ingrid Felber-Bischof, die in Stuttgart für den Weltverband der Bibelgesellschaften die Programme für Menschen mit Sehbehinderung koordiniert.

Der Weltverband der Bibelgesellschaften (United Bible Societies; UBS) zählt 146 Mitglieder und ist in mehr als 200 Ländern aktiv. Zentrale Aufgaben der Bibelgesellschaften sind die Übersetzung, Herstellung und Verbreitung der Heiligen Schrift. Seit 2012 ist der Weltverband außerdem anerkannter Partner der Unesco für Alphabetisierungsprogramme.

RTM

PM_Braille_Tag.pdf

Ökumenischer Bibelsonntag am 27. Januar 2013

„Jesu Weg – kein Ver-Sehen“

Gottesdienst am Bibelsonntag in Heilbronn mit Prälat Harald Stumpf

Stuttgart, 2. Januar 2013. Mit dem Thema „Jesu Weg – kein Ver-Sehen“ wird am Ökumenischen Bibelsonntag 2013, 27. Januar, 11 Uhr ein zentraler Gottesdienst für Württemberg in der evangelischen Kilianskirche in Heilbronn gefeiert. Die Predigt hält der Heilbronner Prälat Harald Stumpf. Weitere Beteiligte sind der katholische Diakon Carsten Wriedt von der St. Peter und Paul-Gemeinde in Heilbronn und Hans-Jörg Eiding, geschäftsführender Pfarrer an der Kilianskirche. Wolfgang Baur für das Katholische Bibelwerk sowie Pfarrer Klaus Sturm für die Deutsche und die Württembergische Bibelgesellschaft gestalten den Gottes­dienst mit.

Im Zentrum des Bibelsonntags und der Ökumenischen Bibelwoche stehen in diesem Jahr Texte aus dem Markusevangelium. Der Predigttext zum Bibelsonn­tag (Markus 8,22-35) handelt von der Heilung eines blinden Mannes, vom Bekenntnis des Petrus, von der ersten Ankündigung der Leiden und der Auferstehung Jesu und der Nachfolge Christi. Es geht um Fragen nach dem Sinn des Lebens, dem Tod, um das, was wichtig ist und was bleiben wird.

Die Kollekte des Gottesdienstes ist für Projekte der Bibelgesellschaft in Tansania bestimmt. Laut Berichten der Bibelgesellschaft wachsen die Kirchengemeinden in Tansania, seit das Neue Testament in immer mehr Regional- und Stammes­sprachen übersetzt wird. Viele Christinnen und Christen wünschen sich nun eine vollständige Bibel in ihrer Sprache.

Außer in der Übersetzung und Verbreitung der Bibel engagiert sich die Bibelge­sellschaft für Leselernkurse. 30 Lehrkräfte bildete die Gesellschaft im vergan­genen Jahr aus. Sie unterrichten nun mehrere hundert Menschen. Die Projekte werden von der Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft unterstützt.

1975 empfahlen das Evangelische und das Katholische Bibelwerk sowie die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Baden-Württemberg einheit­lich den letzten Sonntag im Januar als Bibelsonntag zu feiern. Der 31. Januar 1982 war dann der erste bundesweit ökumenisch begangene Bibelsonntag. In der Empfehlung erinnerte die ACK in Deutschland damals an „die ökumenische Bedeutung der Heiligen Schrift als der allen Kirchen gemeinsamen Grundlage ihres christlichen Glaubens und Lebens“.

Außer dem zentralen Gottesdienst in Heilbronn gibt es zum Bibelsonntag in vie­len Kirchengemeinden in Baden-Württemberg wie in ganz Deutschland eigene Gottesdienste, die zu einem großen Teil ökumenisch gefeiert werden. Oft wer­den der Ökumenische Bibelsonntag und die Bibelwoche in den Gemeinden mit­einander verbunden.

RTM