Lutherbibel-App 100.000-mal heruntergeladen

Klassische Bibelübersetzung in modernen Medien gefragt

Stuttgart. 100.000 Nutzerinnen und Nutzer haben die App zur Lutherbibel 2017 seit Veröffentlichung am 19. Oktober 2016 heruntergeladen. Die App wird kostenlos für Smartphones und Tablets mit den Betriebssystemen Android und iOS angeboten. Seit Kurzem steht eine Update-Version zum Download bereit. Sie nimmt unter anderem Anregungen von Nutzern für weitere Funktionen auf.

„Das Interesse an der Lutherbibel-App zeigt, dass auch in modernen Medien die klassische deutsche Bibelübersetzung ihren Platz haben muss“, sagt der Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft, Dr. Christoph Rösel. Die Bibel könne so für viele zum täglichen Begleiter werden. Der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) dankt er dafür, dass dieses kostenlose Angebot durch ihre Unterstützung möglich geworden ist.

Das Bibelprogramm kann bis zum 31. Oktober dieses Jahres gratis in den jeweiligen App-Stores heruntergeladen werden. Auch danach kann die App weiter kostenfrei auf den Geräten genutzt werden. Spitzenwerte von rund 3000 Downloads täglich gab es nach dem ZDF-Fernsehgottesdienst zur Einführung der neuen Lutherbibel am 30. Oktober 2016 in Eisenach.

Die App enthält den vollständigen Text der Lutherbibel 2017 mit den Apokryphen sowie allen Anmerkungen und Verweisstellen. Mit der Software können Nutzer im Text blättern, Verweisstellen verfolgen und die komplette Bibel durchsuchen. Darüber hinaus lassen sich Notizen und Lesezeichen zu einzelnen Versen anlegen und Passagen in verschiedenen Farben markieren. Die Darstellung des Bibeltextes lässt sich durch die Auswahl von Schriftart und -größe an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Zu den weiteren Highlights der App gehören ausgewählte Bibellesepläne für die regelmäßige und systematische Lektüre des Textes.

Nutzer bewerteten die App überwiegend positiv. Besonders die Verknüpfung mit den Bibelleseplänen findet viel Lob. Neue Funktionen sind jetzt die Möglichkeit zum Kopieren von Bibel- und Lexikontexten sowie eine Verlaufsliste, die die angeschauten Verse aufführt.

Auf Anregung der Deutschen Bibelgesellschaft wurde die Lutherbibel durch eine EKD-Kommission überarbeitet. Die Lutherbibel 2017 ist jetzt zum 500. Reformationsjubiläum erschienen. Außer in den klassischen Druckausgaben erscheint die Lutherbibel auch als Hörbuch, E-Book, App und Computersoftware. Im Internet steht der Text frei zugänglich unter www.die-bibel.de zur Verfügung.

Die Lutherbibel 2017 als App für iOS im App Store:
https://itunes.apple.com/de/app/lutherbibel-2017/id1151790560?&mt=8

Die Bibel-App „Luther 2017“ im Play-Store für Android:
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.dbg.bibel

RTM

Kontakt

Markus Hartmann
Teamleiter digitale Medien
Deutsche Bibelgesellschaft
Balinger Straße 31 A
Tel: +49 711 7181-259
Fax: +49 711 7181-553-259
E-Mail: hartmann

Mehr Informationen
www.die-bibel.de

Über die Deutsche Bibelgesellschaft

Die Deutsche Bibelgesellschaft übersetzt die biblischen Schriften, entwickelt und verbreitet innovative Bibelausgaben und eröffnet für alle Menschen Zugänge zur Botschaft der Bibel. Sie ist eine eigenständige Stiftung. Zusammen mit der Evangelischen Kirche in Deutschland gibt sie die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers heraus. International verantwortet sie die wissenschaftlichen Bibelausgaben in den Ursprachen. Neben Bibelausgaben finden sich im Programm weitere Bücher und Medien rund um das Thema Bibel.

Mit den regionalen Bibelgesellschaften in Deutschland entwickelt sie kreative Bibelprojekte.

Die Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft unterstützt gemeinsam mit dem Weltverband der Bibelgesellschaften (United Bible Societies) weltweit die Übersetzung und Verbreitung der Bibel.

Generalsekretär Dr. Christoph Rösel ist Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bibelgesellschaft. Vorsitzender der Vollversammlung und des Aufsichtsrates ist Landesbischof i.R. Dr. Johannes Friedrich.