Luther war offen für neue Medien. Bibel-App weiterhin kostenlos.

öso. Emden. Der Vorsitzende der Ostfriesischen Bibelgesellschaft, Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr, und ihr Geschäftsführer, Alwin Pfanne aus Aurich, freuen sich darüber, dass die Lutherbibel 2017 ein weiteres Jahr bis zum 31. Oktober 2018 kostenlos als App heruntergeladen werden kann. Diese Nachricht kam im Oktober von der Frankfurter Buchmesse. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und die Deutsche Bibelgesellschaft halten dieses Angebot ein weiteres Jahr aufrecht.

„Luther war offen für neue Medien und hätte sich sicher über die App gefreut!“, sagte der Regionalbischof für den Evangelisch-lutherischen Sprengel Ostfriesland-Ems. Martin Luther sei es wichtig gewesen, dass jeder die Bibel lesen könne. So habe der Reformator das damals modernste Mittel zur Kommunikation, die Druckerpresse, eifrig genutzt.

Die kostenlose Bibel-App sei wie eine moderne Volksbibel, freut sich Klahr als EKD-Synodaler über dieses Geschenk der EKD an alle zum 500-jährigen Reformationsjubiläum. In einer Zeit, in der viele ihr Smartphone fast immer dabei haben, sei eine App der einfachste Zugang zur Bibel. Sie kann auf Smartphones und Tablets mit den Betriebssystemen Android und iOS heruntergeladen werden. Im Internet steht der Text frei zugänglich unter www.die-bibel.de zur Verfügung.

Die EKD-Synode hatte sich bereits zur Einführung der neuen Lutherbibel im Oktober vergangenen Jahres für ein kostenfreies digitales Angebot ausgesprochen. Mit Unterstützung der EKD wurde der kostenlose Download der Lutherbibel-App aus Anlass des 500. Reformationsjubiläums für zunächst ein Jahr ermöglicht. Seitdem haben 175.000 Nutzerinnen und Nutzer die App heruntergeladen.

Die App enthält den vollständigen Text der Lutherbibel 2017 mit den Apokryphen sowie allen Anmerkungen und Verweisstellen. Neben der Lutherbibel 2017 könne man nun auch die vorhergehende Lutherbibel 1984 und die Gute-Nachricht-Bibel kostenlos als App lesen.

Die Software bietet vielfältige Optionen. Nutzer können im Text blättern, Verweisstellen verfolgen und die komplette Bibel durchsuchen. Darüber hinaus lassen sich Notizen und Lesezeichen zu einzelnen Versen anlegen und Passagen in verschiedenen Farben markieren. Die Darstellung des Bibeltextes lässt sich durch die Auswahl von Schriftart und -größe an eigene Bedürfnisse anpassen. Zu den weiteren Highlights der App gehören ausgewählte Bibellesepläne, die die regelmäßige und systematische Lektüre des Textes erleichtern.

Die Lutherbibel wurde auf Anregung der Deutschen Bibelgesellschaft durch eine Kommission der EKD überarbeitet. Zehn Jahre bis zum 16. September 2015 dauerte die inhaltliche Bearbeitung von der ersten Anfrage über die Arbeit der Kommission bis zur Drucklegung.

Außer in den klassischen Druckausgaben erscheint die Lutherbibel auch als Hörbuch, E-Book, App und Computersoftware.

Die Ostfriesische Bibelgesellschaft

„Uns liegt die Verbreitung der Bibel am Herzen, nicht nur, dass sie gedruckt vorliegt, sondern auch auf vielfältige Weise unter die Menschen kommt“, so Alwin Pfanne, Geschäftsführer der Ostfriesischen Bibelgesellschaft. Wir unterstützen verschiedene Aktionen, die Bibel ins Gespräch zu bringen, sei es die Mitfinanzierung von Bibelwochen und Kinderbibeltagen, oder das Verteilen von Themenheften zu Ostern und Weihnachten an die Tafeln.“

Die Ostfriesische Bibelgesellschaft (OBG) besteht seit 179 Jahren und hat 129 Mitglieder, darunter 90 lutherische und reformierte Kirchengemeinden, ein Kirchenkreis und 38 Einzelpersonen. Innerhalb der Deutschen Bibelgesellschaft sei dies ein Alleinstellungsmerkmal, dass die OBG so viele Gemeinden als Mitglieder habe, freut sich der Geschäftsführer.

Die Deutsche Bibelgesellschaft

Die Deutsche Bibelgesellschaft übersetzt die biblischen Schriften, entwickelt und verbreitet innovative Bibelausgaben und eröffnet für alle Menschen Zugänge zur Botschaft der Bibel. Sie ist eine eigenständige Stiftung. Zusammen mit der Evangelischen Kirche in Deutschland gibt sie die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers heraus. International verantwortet sie die wissenschaftlichen Bibelausgaben in den Ursprachen. Neben Bibelausgaben finden sich im Programm weitere Bücher und Medien rund um das Thema Bibel.

Mit den regionalen Bibelgesellschaften in Deutschland entwickelt sie kreative Bibelprojekte.

BU: (Foto: Hannegreth Grundmann)

Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (rechts) und Alwin Pfanne, Vorsitzender und Geschäftsführer der Ostfriesischen Bibelgesellschaft, freuen sich darüber, dass die Lutherbibel 2017 ein weiteres Jahr kostenlos als App aus dem Internet heruntergeladen werden kann.