WG: „Lichtmomente“, die Gutes bewirken

Spurensuche nach engagierten Menschen und christlichen Werten

Stuttgart. Was können christliche Werte heute bewirken? Wie engagieren sich Menschen mittendrin und am Rande der Gesellschaft? Die Deutsche Bibelgesellschaft begibt sich auf Spurensuche und startet den YouTube-Kanal „Lichtmomente“. Die erste Folge der Video-Reihe zeigt, wie sich Ehrenamtliche der Berliner Stadtmission mit im Projekt „Kältebus“ gegen die Not von Obdachlosen engagieren.

„Als Deutsche Bibelgesellschaft wollen wir zeigen, dass christliche Werte in der heutigen Zeit aktuell und bedeutsam sind“, sagt Dr. Christian Brenner, Leiter des Bereichs Kommunikation bei der Deutschen Bibelgesellschaft. Menschen könnten motiviert durch ihren Glauben und Impulse aus der Bibel Gutes bewirken und Mitgefühl fördern. „Sie wissen, dass man auch mit kleinen Dingen Gutes bewirken kann und dass sie nicht die ganze Welt verändern, sie aber doch in ihrem Umfeld ein wenig besser machen können.“ Ein zentraler Gedanke ist dabei, die biblische Aufforderung an Christen „Salz und Licht“ zu sein. „Es geht darum, einen relevanten Unterschied zu machen, um im Sinne der biblischen Botschaft zur Gestaltung von Gesellschaft und Gemeinschaft beizutragen“, so Brenner.

In der Reihe „Lichtmomente“ werden unterschiedliche Projekte besucht, bei denen sich Menschen für andere einsetzen. „Wir kommen mit ihnen ins Gespräch und befragen ihre Beweggründe. Wir begleiten sie bei ihrer Tätigkeit und sind mit ihnen mittendrin“, berichtet Brenner. Als Ergebnis entstehen Kurzfilme mit einer Länge von maximal zehn Minuten, die zunächst auf YouTube ausgestrahlt werden.

In der ersten Folge besuchen die Protagonisten der Reihe die Berliner Stadtmission und nehmen am Einsatz des Kältebusses teil. Die Stadtmission ist ein sozialer Träger, der sich seit 141 Jahren unter dem biblischen Motto „Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum Herrn“ (Jeremia 29,7) für Arme und Benachteiligte einsetzt. Es geht unter anderem um die Frage, warum sich die Ehrenamtlichen Nacht für Nacht auf den Weg machen, um Obdachlosen zu helfen – und wo sich in der Arbeit Lichtmomenten und Bibelspuren finden lassen. In weiteren Folgen sind das Kinder- und Jugendprojekt „Jumpers“ in Gera, sowie, das „HoffnungsHaus“, ein Projekt des Evangelischen Gemeinschaftsverbandes „die Apis“, im Rotlichtviertel von Stuttgart Thema. Auch ein Selbstversuch, der zeigen soll, wie mit kleinen Dingen Großes bewegt wird, wird demnächst auf dem Kanal ausgestrahlt

Mehr unter: www.die-bibel.de/lichtmomente

RTM

Direkter YouTube Link: https://youtu.be/yuyqO4Aauq8

Auf Die-Bibel.de unter:

https://www.die-bibel.de/ueber-uns/was-wir-tun/unsere-initiativen/lichtmomente/berliner-kaeltebus/

Mehr Informationen
www.die-bibel.de